Die Aufgabe einer Mentorin ist es, ihren Wissensvorsprung mit anderen zu teilen …
ein Geben und Nehmen, von dem beide Seiten profitieren.
oiuyrewkjhfdsazxcbnmjhgfdsqazwsxedcrfvtgbrfvedcwsxaz
futura mentoring e.V. verfolgt das Ziel der beruflichen Nachwuchsförderung von Frauen in akademischen Berufen und/oder Führungspositionen sowie der Förderung von Frauen, die bereits Führungsverantwortung haben, eigene Unternehmen leiten oder solche Funktionen anstreben.

In den letzten Jahren hat sich die Welt der Online-Casinos auf https://topcasinosuisse.com/de/ durch die Einführung eines neuen Gesetzes in der Schweiz komplett verändert. Dieses neue Gesetz legt fest, dass Spieler mit Wohnsitz in der Schweiz nur in einem in der Schweiz lizenzierten Online-Casino spielen können. Um legal auf dem Markt zu sein, muss eine Glücksspielseite nun die Genehmigung der lokalen Kommission einholen, indem sie eine Lizenz erhält. Die Eidgenössische Spielbankenkommission ist für diesen Validierungsprozess für Casinos verantwortlich, zusätzlich zur Kontrolle der landbasierten Einrichtungen.

Aber wie hat diese Gesetzesänderung die Welt der Internetunterhaltung verändert? Das Eingreifen der CFMJ hat den Markt einfach viel sicherer gemacht, da Online-Casinos im Voraus geprüft werden und eine Reihe von Anforderungen erfüllen müssen, um ihre Dienste in der Schweiz anbieten zu können. Denken Sie daran: Wenn eine Seite nicht legal ist, kann sie nicht aufgerufen werden. Die Internet Service Provider sind dafür verantwortlich, Verbindungen zu nicht lizenzierten Casinos zu blockieren. Auf diese Weise können Sie nichts falsch machen, da nur zugelassene Casinos von der Schweiz aus verfügbar sind.

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf folgenden drei Lebensphasen:

  • Einstieg in das Berufsleben nach dem Studium
  • Neuorientierung oder Weiterbildung im Berufsleben
  • Der gelungene Ausstieg nach erfüllten Arbeitsleben

futura mentoring wurde als gemeinnütziger Verein im Mai 2011 gegründet. Er entstand aus einem Projekt der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Wir sind stolz und froh, in unserem Netzwerk eine große Vielfalt von Berufen und Branchen sowie die Altersmischung von rund 100 Mitgliedsfrauen zu vereinen. Dies ist eine hervorragende Grundlage, weit über seinen eigenen Tellerrand schauen zu können. Inzwischen sind wir eines der größten Frauennetzwerke im Raum Baden und am Standort Freiburg.